Anzeige

Rockodil: E-Gitarre von Anfang an - Robert Morandell und Christoph Gruber

Titel: Rockodil: E-Gitarre von Anfang an

Autoren: Robert Morandell und Christoph Gruber

Verlag: Doblinger (2014)

Buch mit Wire-O Bindung, 112 Seiten mit MP3-CD

Darstellung: Standard-Notation, Griffdiagramme

Sprache: Deutsch

ISBN-13: 978-3902667557

Kategorie/Tags: E-Gitarre

Inhalt und Aufbau Rockodil: E-Gitarre von Anfang an ist der Titel einer Gitarrenschule der Autoren Christoph Gruber und Robert Morandell. Das Buch ist im August 2014 bei Doblinger erschienen.

Doblinger ist ein Musikverlag aus Österreich, auch die beiden Autoren stammen aus Österreich. Morandell ist seit 2000 Lehrer am Tiroler Landesmusikschulwerk für klassische Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Ensemble und Musikkunde, seit 2007 Fachgruppenleiter für Zupfinstrumente für das Tiroler Landesmusikschulwerk, Organisator (in Tirol) und Juror von PODIUM.JAZZ.POP.ROCK sowie Juror bei Prima la Musica.

Christoph Gruber studierte Jazzgitarre und Komposition an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Seit 1999 arbeitet er neben seiner Lehrtätigkeit als Live- und Studiogitarrist, Theatermusiker, Komponist und Musikproduzent.

Die beiden Autoren wenden sich mit diesem Buch vornehmlich an junge Gitarristen, welche E-Gitarre lernen möchten bzw. gleich von Anfang an mit der E-Gitarre starten wollen. Als empfohlenes Mindesteinstiegsalter wird 7 Jahre vorgegeben. Um die junge Zielgruppe besonders gut anzusprechen, hat man in dem Buch bewusst auf Farbe und Illustrationen gesetzt. Die Illustrationen stammen von Jan Daxner, sein Rockodil führt durch das Buch.

Die Autoren wollen so, gem. Klappentext "Ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen aktivieren". Das Buch soll sowohl für Einzel- als auch Gruppenunterricht taugen, Gruber und Morandell setzen konsequent auf Noten, Tabulaturen gibt es keine. Alle Audiobeispiele sind auf der beiliegenden MP3-CD zu hören. Diese ist jedoch nicht als herkömmliche Audio CD spielbar. Bei mir läuft sie zwar auf auf einem herkömmlichen Stand-Alone Player, allerdings stimmen dann die Tracks nicht mit der abgedruckten Trackliste überein. Schade, dass man das technisch nicht anders machen konnte. Aber auf diesen Umstand wird sowohl auf der CD als auch im Buch deutlich hingewiesen. Der CD-Hülle liegt übrigens noch ein Rockodil-Plektrum bei.

Soweit zum allgemeinen Umfang. Nun zum eigentlichen Aufbau. Da arbeiten sich Morandell und Gruber Stück für Stück durch die Materie, von der Erklärung zum Buchaufbau über Allgemeines zur Gitarre, Haltung, Anschlag- und Greifhand, Rhythmen, Melodiespiel, allgemeines zur Noten- und Rhythmuslehre, Noten in der ersten Lage, Powerchords, C-Dur und G-Dur Tonleiter, erste Solotechniken (Vibrato, Bendings) und die Pentatonik. Schön gemacht sind die Piktogramme zum Ausfüllen, um den eigenen Lernfortschritt schnell visualisieren zu können.

Im Anhang gibt es eine Übersicht der wichtigsten Akkorde, Lösungsschablonen und Rhythmuskärtchen. Die Rhythmuskärtchen darf man ausschneiden, wenn man den jeweiligen Baustein gelernt hat. Das fördert bei jungen Schülern sicherlich den Lerneifer. Vielleicht wäre der optionale Hinweis (sofern ich ihn nicht übersehen habe) interessant gewesen, dass man durch Mischen der ausgeschnittenen Kärtchen nach Belieben neue Rhythmusübungen bauen kann.

Fazit Zunächst einmal möchte ich vorab meiner Begeisterung Luft machen: dieses Buch ist ein Volltreffer für junge Einsteiger der E-Gitarre. Morandell und Gruber haben in Zusammenarbeit mit Dexner m. E. alles richtig gemacht, so ein Buch macht einfach Spaß und Spaß am Spiel fördert bekanntlich den Erfolg. So gesehen ist das Buch ein absoluter Volltreffer. Ich denke, dass beide Autoren dieses Buch von vorne herein als Begleitbuch zum Unterricht konzipiert haben. Für ganz junge Schüler ist das in jedem Fall sinnvoll, da einige Dinge auch relativ kompakt abgehandelt werden (z. B. die Leadtechniken wie Vibrato, Palm Mute usw). Ab einem gewissen Alter sollte man das Material aber ganz gut ohne Lehrer verarbeiten können. Und da komme ich persönlich zu einer weiteren Zielgruppe. Aus meiner Sicht ist das Buch auch für den Erwachseneren Gitarristen interessant, vor allem für alle Autodidakten, welche über das reine Tabulaturspiel zur Gitarre kamen und doch noch das Spiel nach Noten erlernen möchte. Wer sich für das Buch interessiert, dem empfehle ich grundsätzlich den Blick auf die Seite www.rockodil.at. Dort gibt es Lese- und Hörproben sowie Bonusmaterial und für Gitarrenlehrer ein Lehrerhandbuch als Download.

Rezensent: MP