Beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite die Datenschutzerklärung. Mit Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese.

Anzeige

Progressive Rock Guitar - Glenn Riley

Titel: Progressive Rock Guitar

Autor: Glenn Riley

Verlag: Alfred Music Publishing

Taschenbuch: 95 Seiten, mit CD

Darstellung: Standard-Notation und Tabulatur

Sprache: Englisch

ISBN-10: 0739035371

ISBN-13: 978-0739035375

Kategorie/Tags: E-Gitarre, Leadgitarre, Rhythmusgitarre, Progressive, Rock

Inhalt und Aufbau Progressive Rock ist der Titel eines Buches von Glenn Riley, welches bei Alfred Publishing im Jahr 2004 erschien.

Riley legt ein relativ exotisches Buch vor. Die Nachfrage nach Progressive Musik stieg zwar in den letzten Jahren, Lehrwerke speziell zu dem Thema gibt es aber wenige. Songbooks zu Protagonisten der Szene gibt es durchaus, aber eine Art Lehrbuch zum Thema Prog kannte ich bislang nocht nicht.

Das liegt sicherlich an der Komplexität des Themas. Prog bezieht sich auf viele Spielarten der Musik (von Klassik über Jazz und Blues bis zum Metal) und moderne Prog-Gitarristen wie John Petrucci scheinen praktisch über ein grenzenloses musikalisches Repertoire zu verfügen. Ob man dem Rechnung tragen kann? Riley versucht es und handelt im Buch folgende Themen ab:

  • Kapitel 1: Prog Chords
  • Kapitel 2: 4/4 Rhythms
  • Kapitel 3: Odd Time Signatures
  • Kapitel 4: Metric Modulation (Mixing Odd Time Signatures)
  • Kapitel 5: Chord Progressions
  • Kapitel 6: Exploring Scales
  • Kapitel 7: Prog Rock Soloing
  • Kapitel 8: Monster Etude
  • Final Thoughts/Suggested Listening

Jedes Kapitel wurde in Unterkapitel aufgeteilt, zu jedem Unterkapitel gibt es Beispiele, welche auf der CD eingespielt sind. Nach dem Durcharbeiten von Kapiteln bzw. Unterkapiteln gibt es in der Regel einen oder mehrere Beispieltracks, welche das zuvor Gelernte zusammenfassen.

Fazit Riley richtet sich mit dem Buch Gitarristen, welche ein gutes musikalisches Fundament mitbringen. Es wird erwartet, dass der Leser solide Kenntisse in Notation/Tabulatur, Dur- und Moll Pentatoniken, Modes und grundlegende Kenntnisse der Harmonielehre sowie der Basis-Spieltechniken mitbringt. Dafür gibt es einen Einblick in typische Techniken und Strukturen des Prog-Rock. Vor allem die Lektionen bezüglich Odd Time Signatures und deren Mischung (vereinfacht: krumme Takte abseits des 4/4 und das Mixen verschiedener Metren) sowie das Vorstellen interessanter Chords und Voicings sind gut gelungen. Etwas dünn ist die ganze Scales Geschichte, aber das kann man nicht auch noch umfassend in so ein Buch packen. Die Bewertung eines solchen Buches ist schwierig. Keiner sollte erwarten, dass er nach der Arbeit mit diesem Buch ein Proggie ist, aber er wird diesem Ziel immerhin einen großen Schritt näher kommen. Es mag sein, dass die zu Übungszwecken konstruierten Songs etwas hölzern wirken, sie sind dafür aber gleichermaßen zielführend. Meines Erachtens ist Riley mit dem Buch ein sehr gutes Werk gelungen, welches man durchaus als ein Standardwerk zählen könnte (eben weil es kaum vergleichbares gibt). Alleine die ganze Geschichte mit dem Odd Metres und der Metric Modulation macht dieses Buch schon sehr wertvoll und Riley kann mit dem Buch dazu anregen, sich auch mal mit komplexeren Ideen zu befassen.

Anzeige

Rezensent: MP