Beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite die Datenschutzerklärung. Mit Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese.

Anzeige

E-Gitarre lernen Die Stromgitarre - Klaus Schwarz

Titel: E-Gitarre lernen Die Stromgitarre

Autor: Klaus Schwarz

Verlag: Tunesday Records & Publishing

112 Seiten, mit CD, optionale MP3/Video Downloads

Sprache: Deutsch

ISBN-13: 978-3955340049

Kategorie/Tags: E-Gitarre, Rhythmusgitarre

Inhalt und Aufbau E-Gitarre Lernen: Die Stromgitarre ist ein Lehrbuch von Klaus Schwarz, welches sich an Einsteiger der E-Gitarre wendet. Das Buch kommt mit einer CD, dazu gibt es optionale Downloads mit MP3s und einem Video. Die Darstellung im Buch erfolgt in Standardnotation und Tabulatur.

Klaus Schwarz möchte mit diesem Buch Rockgitarre Basics für Anfänger vermitteln. Das Buch soll in der Form für Autodidakten geeignet sein bzw. als Grundlage für den Unterricht dienen können.

Der Aufbau erfolgt dreiteilig

  • Teil 1 - der Beat. Hier geht es Schwarz darum, das Spiel eines Drummers Hören zu lernen, den rhythmischen Puls (z. B. das unten geschriebene Duff-Tschek) zu erinnerlichen und das ganze letztlich auf die Gitarre zu übertragen. In der Praxis werden folgende Themen gestreift: vom Beat zum Riff, der Dead Note Sound, der Duff-Tschek-Beat, der Viertelschlag, der 4/4 Takt, Viertel- und Achtelrhythmus und allgemeine Begriffe rund um den Beat.
  • Teil 2 - die Riffs. Sozusagen das Filetstück des Buchs, hier geht es in die Praxis mit 11 Riffs. Dabei soll ein Riff im Prinzip zum nächsten führen und letztlich im alles zusammenfassenden Riffsong münden. Jedes Riff gibt es auf CD zu hören, den Riffsong in drei Versionen (Voll-Playback, Instrumental, Playalong). Mit den Riffs gibt es die Vorstellung einiger Techniken bzw. Grundlagen: z. B. Saitenstop, Ton-/Finger- und Lagenwechsel, Powerchords, Handkanten-Dämpftechnik, Ganze- und Halbe-Rhythmus, Achtelmuster.
  • Teil 3 - Die Basics. Schwarz möchte hier noch einige grundlegende Kenntnisse rund um die E-Gitarre vermitteln: vom Stimmen der Gitarre über die Haltung, Plektrumspiel bis hin zur Soundkette. Als besonders wichtig würde ich hier auch die Vorstellung der Töne auf dem Griffbrett bezeichnen, welche das grundlegende System der Verschiebbarkeit von Powerchords klarmachen soll.

Fazit Wenn man das vorliegende Buch bewerten möchte, sollte man sich einmal mehr die grundsätzliche Intention des Autors und die Zielgruppe klarmachen: es geht um die Vermittlung der E-Gitarre Basics für Anfänger, nicht mehr. Schwarz gibt erste Anleitungen zum Spiel auf der E-Gitarre, wobei man genauer sagen sollte: es geht primär um einen Einstieg ins Rhythmusspiel mit Single-Note Riffs und vor allem Powerchord-Riffs. Abgedeckt wird der Bereich vom Standard Powerchord bis zum vollklingenden Powerchord vor allem in E- und A-Position, rhythmisch geht es von der ganzen Note bis zur Achtelnote, dazu gibt es Techniktipps und Hinweise auf rhythmische Variationen. Am Ende hat man eben die ersten Basics gelernt und kann, vorausgesetzt man versteht das System der horizontalen Transponierung, möglicherweise die ersten eigenen Riffs bauen. Ob das jeder schafft, ist schwer zu beurteilen. Letzten Endes ist halt jeder seines eigenen Riff's Schmied…

Rezensent: MP

Anzeige

Trailer auf You Tube

Bitte Beachten: Video ist im Erweiterten Datenschutz Modus eingefügt. D. h. lt. You Tube Richtlinien: Wenn die Option aktiviert ist, werden von YouTube keine Informationen über die Besucher auf der Website gespeichert, es sei denn, sie sehen sich das Video an.