Beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite die Datenschutzerklärung. Mit Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese.

Anzeige

Gospel Classics arrangiert für Fingerstyle Gitarre - Joachim Storl

Titel: Gospel Classics arrangiert für Fingerstyle Gitarre

Autor: Joachim Storl

Verlag: Schell Music (2014)

96 Seiten, mit CD

Darstellung: Standard-Notation und Tabulatur

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3864110734

ISBN-13: 978-3864110733

Kategorie/Tags: Akustik-Gitarre, Fingerstyle

Inhalt und Aufbau Das Buch Gospel Classics arrangiert für Fingerstyle Gitarre von Autor Joachim Storl erschien im Februar 2014 bei Schell Music.

Storl legt Bearbeitungen mehr oder weniger bekannter Gospel-Songs in Fingerstyle Arrangements vor. Es geht dabei um 19 Bearbeitungen für Solo-Gitarre (Kumbaya, My Lord, Amazing Grace, Michael Row the Boat Ashore, It's Me, Down by the Riverside, Sometimes I Feel Like a Motherless Child, Wade in the Water, Gimme that Old Time Religion, Midnight Special, Deep River, Nobody Knows the Trouble I ve Seen, Were You There, When They Cruzified my Lord, Swing Low, Sweet Chariot, Go Down Moses, Joshua Fit the Battle of Jerisho, Oh When the Saints Go Marching In, He s Got the Whole World in his Hand) und drei Bearbeitungen für zwei Gitarren (Go Down Moses, Sometimes I Feel Like a Motherless Child, Joshua Fit the Battle of Jerisho). Meines Wissens müsste der korrekte Titel von Joshua Fit The Battle Of Jericho heißen.

Jeder Song wurde einmal mit Leadsheets und danach in der Noten-/Tab Ausgabe abgedruckt (zu Track 8 Wade In The Water sind die Perkussiven Schläge nicht in Notation/Tab angegeben, zu He's Got The Whole World sind die Auftaktnoten zu Takt 8 nicht in der Tabulatur beschrieben), dazu gibt es noch Spieltipps von Storl. Die Bearbeitungen liegen nach Verlagsangaben auf einem mittelschweren Niveau, jeder Song ist mehr oder weniger auf beiliegender CD zu hören (zu It's Me und Sometimes I Feel Like A Motherless Child wurde das Intro nicht eingespielt).

Fazit Sieht man von den oben erwähnten vernachlässigbaren Kritikpunkten ab, legt Storl ein interessantes Spielbuch für Fingerstyle-Gitarristen vor. Die Bearbeitungen klingen abwechslungsreich und bieten einiges an Spielspaß. Dazu muss man aber auch ein gewisse Spielerfahrung mitbringen, für Fingerstyle Einsteiger ist das Buch nichts. Ansonsten kann man nur sagen: ein schönes Fingerstyle Menü, und der Nachtisch mit den drei Duo-Bearbeitungen rundet das ganze schön ab.

Anzeige

Rezensent: MP