Beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite die Datenschutzerklärung. Mit Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese.

Anzeige

Works Vol. 2 - Peter Finger

Titel: Works Vol. 2

Autor: Peter Finger

Verlag: Fingerprint (2012)

Buch 128 Seiten, mit CD

Darstellung: Standard-Notation und Tabulatur

Sprache: Deutsch, Englisch

ISBN-10: 3938679832

ISBN-13: 978-3938679838

Kategorie/Tags : Akustik-Gitarre, Fingerstyle/Fingerpicking, Songbooks

Inhalt und Aufbau Works Vol. 2 ist der zweite Teil einer Werkschau, in der Songs von Peter Finger für Gitarristen in Noten und Tabulatur dargestellt werden. Im Detail handelt es sich um folgende Songs:

  • Prelude (Stimmung: EBEGAD). Eine Miniatur klassischer Prägung, die einen vergleichsweise einfachen Einstieg bietet.
  • Fanesca (Stimmung: EBEGAD). Ein längeres Stück mit einer südamerikanischen Note. Das Introthema bietet einen einfachen Einstieg, nach einem Flageolett Part muss man das Thema dann jedoch in einem ordentlichen Tempo mit gutem Groove spielen, um in den Song zu kommen.
  • Just Another Day In May (Stimmung: EBEGAD). Eine melancholische und sehr atmosphärische Ballade, die ihre Grundschwierigkeiten vor allem in einigen Griffbildern mit ordentlichen Streckungen aufweist.
  • Abendstimmung (Stimmung CGCGBE). Ein verträumter Song in der nicht sehr oft gespielten Cmaj7 Stimmung. Aufgrund des moderaten Tempos scheint der Song vergleichsweise einfacher spielbar, er hat aber doch einige tricky Parts.
  • Hope And Memory (Stimmung DGDGBbD). Eines der früheren Stücke von Peter Finger, welches er als Memory And Hope aufgenommen hatte. Wieder ein Song, der im Vergleich mit den anderen Songs nicht ganz so schwer zu spielen ist.
  • Irish Landscapes (Stimmung EBEGAD). Ein Song, der sich an irischen Folktunes orientiert, namentlich an Hold My Hands und The Road To Lisdoonvarna. Den Schwierigkeitsgrad würde ich hier als Medium bezeichnen.
  • The Blue Horizon (Stimmung EBEGAD). Hier handelt es sich wieder um eine Miniatur. Sie ist nicht ganz so kurz wie die Prelude und klingt nicht so klassisch, ist aber wieder relativ einfach zu spielen.
  • Das fremde Mädchen (Stimmung DAEGAD). Der Song weist zwar ein eher moderates Tempo auf, es sind aber einige technische Hürden zu meistern. Interessant ist die gesamte Stimmung des Songs, welche m. E. jederzeit die Nähe zur bekannten DADGAD deutlich macht.
  • Spice Of Life (Stimmung EBEGAD, auf meiner CD Track 10). Finger selbst beschreibt den Song als vermutlich schwierigsten des Buches, was man aufgrund des flotten Tempos und des nicht ganz leichten Grooves mit den vielen Dead-Notes unterschreiben kann. Hot And Spicy.
  • Humoreske (Stimmung DADGAD, auf meiner CD Track 9). Eines der wenigen Stücke, welches Finger in der allseits bekannten DADGAD Stimmung geschrieben hat. Es ist ein ziemlich flottes Stück, dafür kommen einem die Bewegungen in DADGAD aber etwas vertrauter vor und sind so etwas leichter zu bewältigen.
  • Getaway (Stimmung EBEGAD). Das Stück entstand lt. Finger im Prinzip aus Übungen in der EBEGAD Stimmung. Als ich den Song zum ersten Mal hörte, erstarrte ich in Ehrfurcht. Daran hat sich nichts geändert. Um das Stück spielen zu können, muss man enorm an seiner Tempo-, Griff- und Anschlaghärte arbeiten.
  • Aus, der Traum (Stimmung DAEGAD). Wieder eine Miniatur und wieder ein Stück, welches nicht ganz so schwer zu spielen ist. Schon beim Hören laufen einem hier angenehme Schauer über den Körper, ein Effekt der sich auch beim Nachspielen einstellen wird.

Alle Songs sind in Standardnotation und Tabulatur abgedruckt und auf der beiliegenden CD in Studioqualität eingespielt. Das Tracklisting entspricht nicht genau der Reihenfolge im Buch. Spice Of Life ist Stück 9 im Buch, auf CD aber Track 10. Dafür ist Humoreske auf der CD Track 9, im Buch jedoch an 10. Stelle.

Fazit Fingerstyle in Deutschland ist untrennbar mit dem Namen Peter Finger verbunden. Man könnte meinen, Finger könne in jeder Stilistik locker bestehen. Dementsprechend breit ist sein Gesamtwerk angelegt, er streifte im Rahmen seiner Arbeiten so ziemlich jeden Stil von Blues bis zur südamerikanischen Musik und klassischen Motiven. Das Buch lässt den interessierten Gitarristen an einem Teil seines Gesamtwerks teilhaben in Noten, Tabulatur und den Originaltracks auf CD. Auch wenn Finger nicht nur Werke mit höchsten Anforderungen in das Buch gepackt hat, sprechen wir hier von einem Buch, das sich an fortgeschrittene Spieler richtet. Auch die können an der einen oder anderen Stelle hart zu knabbern haben. Und wenn man dann die Stücke an sich spielen kann, dann ist es noch einmal ein Weg, um dem außergewöhnlichen Ton von Peter Finger nahe zu kommen. Aber mit dem Buch erhält man zumindest die Möglichkeit, dem Stil von Finger endlich mal nahe zu kommen. Ich bin begeistert, das Buch bietet das beste aus mehreren Welten. Wer es drauf hat, der kann Fingers Stücke komplett lernen. Ansonsten liefert Finger einen Fundus an brillanten Ideen für diverse Tunings (mit Schwerpunkt EBEGAD). Und wer des Lernens müde ist, der legt sich die vorzügliche Begleit-CD ein und entspannt zu Fingers Gitarrenmusik. Was will man mehr?

Bezugsadresse: Acoustic-Music.de

Rezensent: MP

Anzeige