Beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite die Datenschutzerklärung. Mit Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese.

Anzeige

Gitarrespielen zur Weihnachtszeit - Thomas Hübner, Tilman Steitz

Titel: Gitarrespielen zur Weihnachtszeit

Autor: Thomas Hübner, Tilman Steitz

Verlag: Fingerprint (2013)

Buch 58 Seiten

Darstellung: Standard-Notation

Sprache: Deutsch

ISBN-13: 978-3938679937

Kategorie/Tags : Akustik-Gitarre, Fingerstyle/Picking, Songbooks

Inhalt und Aufbau Gitarrespielen zur Weihnachtszeit ist der Titel eines Buches von Thomas Hübner und Tilman Steitz. Das Buch erschien Ende Oktober 2013 bei Fingerprint/Acoustic Music Osnabrück.

Es handelt sich um eine Lieder-/Lehrheft für Gitarristen mit relativ bekannten Weihnachtsliedern. Bearbeitet wurden die Weihnachtslieder von Hübner und Steitz, beide erfahrene Gitarristen und Gitarrenlehrer. Im Buch findet man Bearbeitungen zu folgenden Liedern:

  • Jingle Bells
  • Morgen kommt der Weihnachtsmann
  • Was soll das bedeuten
  • Lasst uns froh und munter sein
  • Engel singen auf den Feldern (Gloria)
  • Joy to the World
  • Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen
  • We wish you a merry Christmas
  • Süßer die Glocken nie klingen
  • Schneeflöckchen, Weißröckchen
  • O du fröhliche
  • Kommet, ihr Hirten
  • Leise rieselt der Schnee
  • Kling, Glöckchen, klingelingeling
  • Morgen, Kinder, wirdís was geben
  • Fröhliche Weihnacht
  • Alle Jahre wieder
  • Rudolph, das kleine Rentier
  • O Tannenbaum

19 Weihnachtslieder in einem Liederheft, das ist nichts Neues, könnte man sagen. Die Autoren stellen im Vorwort selbst die Frage: braucht die Welt ein weiteres Lehr- und Liederheft mit Weihnachtsstücken? Sie sind der Meinung, dass es bei der Gestaltung dieses Buches der Fall ist.

Dieser spezielle Aufbau sieht folgendermaßen aus:

Lieder im kleinen Akkordanschlag

Im ersten Kapitel werden die 19 o. g. Titel mit einfacher Melodie und einer relativ einfachen (kleinen) Akkordbegleitung (Bassnote plus zweifingerigem Anschlag) abgebildet

Lieder im großen Akkordanschlag

Hier werden die 19 Titel im großen Akkordanschlag vorgestellt, d. h. man spielt die Bassnote des Akkords plus dreifingerigem Anschlag.

Solo-Bearbeitungen

Hier werden 11 der vorgenannten Songs als Solobearbeitungen vorgestellt.

Die Autoren legen Wert auf einen langsam steigenden Schwierigkeitsgrad. So beginnen die ersten Kapitel mit Melodien in der ersten Lage ohne Vorzeichen, danach folgen erste Stücke mit Vorzeichen und schließlich muss der Spieler manchmal in die zweite Lage springen.

Fazit Wie oben erwähnt, stellen die Autoren die Frage der Fragen selbst. Brauchen wir ein weiteres Spielheft für Weihnachtslieder speziell für Gitarristen? Eigentlich gibt es genug Literatur, das muss man klar sagen. Der Aufbau dieses Liederheftes ist durchaus durchdacht und in der Form nicht die Regel. Es ist aber auch ein Lehrbuch/Liederheft, das nur eine spezielle Zielgruppe ansprechen dürfte. Da Tabulaturen nicht vorhanden sind, ist das Heft nur für Notisten geeignet. Außerdem gibt es keine CD oder alternativ downloadbare Tracks der Songs. Meines Erachtens dürfte sich der Einsteiger ohne Hilfe mit dem gesamten Material schwertun. Die Solobearbeitungen sind ohne Unterstützung für Einsteiger kaum zu bewältigen. Von daher scheint mir das Buch vor allem geschrieben von Lehrern für Lehrer, welche Schülern solches Material näherbringen wollen (bzw. so ein Buch als Unterrichtsgrundlage verwenden möchten). Dies wird eben auch dadurch klar, da man hier auf konventionelle Schreibweise baut und keine Tabulaturen und/oder Audiomaterial bereitstellt. Damit bleiben Autodidakten und Nicht-Notisten (und davon gibt es bekanntlich doch einige) mehr oder weniger außen vor.

Bezugsadresse: Acoustic-Music.de

Rezensent: MP

Anzeige