Beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite die Datenschutzerklärung. Mit Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese.

Amazon-Anzeige

Projekt Akustikgitarre, Band 1 - Rainer Mafra

Titel: Projekt Akustikgitarre, Band 1

Autor: Rainer Mafra

Verlag: Fingerprint (2013)

Buch 160 Seiten, mit DVD

Darstellung: Standard-Notation, Tabulatur

Sprache: Deutsch

ISBN-13: 978-3938679968

Kategorie/Tags : Akustik-Gitarre, Fingerstyle/Picking

Inhalt und Aufbau Rainer Mafra stellt mit Band 1 des Projekts Akustikgitarre das Ergebnis seiner 20-jährigen Grundlagenforschung im Bereich Musik und Gitarre. Viel Material kam nach Mafras Angaben in der Zeit zusammen, als er selbst Gitarrenunterricht gab. Die Ideen sammelte er in Heften und hier erhält man nun einen ersten Auszug davon.

Zum Inhalt des ersten Bandes:

Kapitel 1 Grundlagen

Im Einstiegskapitel kommt Mafra erfreulich schnell zur Sache. Neben relativ kompakten Infos zum Aufbau der Gitarre, zu Tabulatur, Akkorddiagramme sowie Noten mit Notenlänge, Takt, Grundintervallen und Versetzungszeichen geht Mafra auf elementare Techniken der Anschlaghand (Apoyando, Tirando, Nutzung von Picks) sowie der Greifhand ein. Praktische Beispiele gibt es zum Strumming und zu Rhythmusübungen. Der Bereich Rhythmusübungen ist erfreulich umfangreich gestaltet und dürfte in der Form auch für Fortgeschrittene eine gute Übungssektion darstellen.

Kapitel 2 Gitarrentechnik

In dem Kapitel werden zunächst die Naturtöne anhand der fünf Positionen auf dem Griffbrett vorgestellt. Danach geht es zu elementaren Strumming Akkorden mit ersten Strumming Übungen und im nächsten Step zu verschiebbaren Griffbildern. Damit ist man auch schon im Bereich der bei Anfängern wenig beliebten Barre-Akkorde gelandet. Danach gibt es eine Einführung zum Thema Powerchords, wieder mit einer ausgiebigen Übungssektion.

Ghostnotes, abgedämpfte Saiten und Legatotechniken werden allesamt schön erklärt und mit praktischen Übungen belegt. Das richtet eher an etwas fortgeschrittene Spieler, ebenso wie die Vorstellung des Abel Carlevaro Übungssystems zum Training der Unabhängigkeit der rechten Hand.

Kapitel 3 Song Begleitungen

Ein reines Praxiskapitel, wenn man so will. Mafra stellt Begleitungen für bekannte Songs vor. Das ist gut gemacht, lockert die Sache enorm auf und vor allem ist die Auswahl interessant (aus dem Bereich Folk Knockin' On Heavens Door, All Along The Watchtower, My My Hey Hey, The Sound Of Silence, Circle Game und The House Of The Rising Sun sowie aus dem Bereich Pop Wish You Were Here, Wonderwall, Ironic, Fields Of Gold, Redemption Song, Free, Times Like These, Music, Running Around). Die Bearbeitungen sind schön gelungen, fordern dem Anfänger aber stellenweise einiges ab.

Kapitel 4 Die Durtonleiter

In dem Kapitel wird der grundsätzliche Aufbau der Durtonleiter verdeutlicht und die Durtonleitern in # und b-Tonarten vorgestellt, der Quintenzirkel, die C-Dur-Tonleiter in allen Positionen sowie die Dur-Tonleiter im Quintenzirkel und die C-Dur-Tonleiter in allen Lagen.

Kapitel 5 Die Intervalle

In dem Kapitel werden die Intervalle in aller Kürze dargestellt (vielleicht etwas zu kompakt für Anfänger).

Kapitel 6 Die Dreiklänge

Hier wird der grundsätzliche Aufbau der Dreiklänge erklärt, dazu gibt es ein ausführliches Listing diverser Dreiklang-Voicings.

Kapitel 7 Die Molltonleitern

In dem Kapitel wird der Aufbau der Molltonleitern (natürlich Moll, harmonisch Moll, melodisch Moll) erklärt, dazu gibt es jeweils die Auflistung der jeweiligen Tonleitern über alle Positionen bzw. über das ganze Griffbrett und die leitereigenen Dreiklänge.

Kapitel 8 Vierklänge

Mafra erklärt, wie man vom Dreiklang durch Zufügen eines (i.d.R leitereigenen) Tones zum Vierklang kommt. Dazu gibt es die wichtigsten Voicings für Major 7, Dominant7, Moll-Major 7, Moll 7, Moll 7b5, Major 7#5, Dominant 7(b5), Dominant7(#5) Akkorde bzw. ein Listing der leitereigenen Akkorde einer Dur-/Harmonisch Moll/Melodisch Molltonleiter.

Kapitel 9 Akkordverbindungen

In dem Kapitel gibt es wichtige Akkordverbindungen. Das beginnt bei den klassischen Tonika-Subdominant-Dominant (I-IV-V) Verbindungen und führt über IV-V-I zu II-V-I Kadenzen für Dur, Harmonisch Moll und Melodisch Moll.

Fazit Rainer Mafra legt ein, für meinen Geschmack, interessantes Buch vor. Er geht einen vergleichsweise individuellen Weg und so erhält man ein Lehrwerk, welches in der Form auch eine gewisse Eigenständigkeit besitzt. Er berührt einerseits wichtige Basisthemen und erklärt sie anhand elementarer Techniken. Das wird auch durch ungewöhnlichere Ansätze ergänzt (z. B. durch die Vorstellung der Carlevaro Technik oder Auswahl und Bearbeitung der Beispielsongs). Viel Theorie wird durch viel (gelebte) Praxis ergänzt, was den Spaßfaktor und damit den Erfolgsfaktor natürlich erhöht.

Der "blutige" Anfänger dürfte m. E. schnell überfordert sein (schon in Kapitel 2 werden Barre-Akkorde und anspruchsvolle Techniken im Bereich Ghostnotes und abgedämpfte Bassläufe verlangt). Ähnliches gilt für die Songs, da landet man schnell in fortgeschrittenen Begleitungen. Für Anfänger mit Basiskenntnissen ist das Buch dagegen sehr gut geeignet, zumal man über die DVD sehr gute audio-visuelle Unterstützung erhält. Mafra schafft zudem den nicht einfachen Spagat und kann mit dem Material auch fortgeschrittene Spieler ansprechen. Die dürften einiges dazulernen können.

Anzeige

Rezensent: MP