Beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite die Datenschutzerklärung. Mit Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese.

Anzeige

Michael Sagmeister’s Jazz Gitarre - Michael Sagmeister

Titel: Michael Sagmeister’s Jazz Gitarre

Autor: Michael Sagmeister

Verlag: AMA Verlag (1999)

Taschenbuch, 228 Seiten, mit CD

Darstellung: Standard-Notation und Tabulatur

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3932587480

ISBN-13: 978-3932587481

Kategorie/Tags : E-Gitarre, Lead-Gitarre, Jazz,

Inhalt und Aufbau Sagmeister präsentiert in den ersten drei Kapiteln die Arbeit mit den wichtigsten Skalen: Dur, Melodisch Moll und Harmonisch Moll Skala. Vor allem die Durskala wird ausgiebig bearbeitet, da werden alle Lagen präsentiert, Variationen an Leitereigenen Akkorden und jede Menge Sequenzen von bekannten Terz- und Quintübungen bis hin zu ungewöhnlicherem Material wie Dispersions. Diesen ganz großen Aufwand spart er sich für den Bereich Melodisch- und Harmonisch Moll. Das ist aber weniger tragisch, zumal Sagmeister dem Leser das Rüstzeug für eigene Übungen und Sequenzen im Kapitel zuvor mitgab. Abgeschlossen werden die drei Kapitel mit einem jeweils passenden Beispielsong: einem Major-Tune, einem Melodic-Minor-Tune und einem Harmonic Minor-Tune.

Sagmeister geht danach zum unumgänglichen Thema II-V-I über, welches umfangreich beleuchtet wird: in Kapitel 4 als Dur und in Kapitel 5 als Moll II-V-I. Kapitel 6 richtet sich eher an Spezis - hier gibt es Turnarounds für I-VI-II-V Bewegungen sowie die Vorstellung der Ganzton-Skala, Scale Designs und umfangreiche Chord-Beispiele. Kapitel 7 und 8 sind dem Jazz-Blues gewidmet - mit kurzen Songs, Akkordvariationen, Solokonzepten und jeder Menge speziellem Jazz-Blues Know How. In Kapitel 9 geht Sagmeister auf Färbungsaspekte der Dominant-Septakkorde ein und stellt wieder Scale Designs vor. Kapitel 10 richtet sich an Chord-Arbeiter - hier vermittelt Sagmeister einen Eindruck über den kreativen Umgang mit Akkorden.

Fazit Im Prinzip liest sich die kurze Inhaltsangabe relativ überschaubar. Michael Sagmeister legt aber doch ein schwergewichtiges Buch zum Thema Jazz-Gitarre vor. Das ist man aus dem Bereich Jazz durchaus gewohnt, aber dieses Buch ist wirklich pickepacke voll mit Infos und Lernmaterial. Und das ist natürlich etwas ganz anderes, als die kurzweiligen Sagmeister Workshops in Zeitschriften. Dort sind es in einer Ausgabe zwei Seiten, hier hat man die geballte Wucht von 228 Seiten vorliegen. Da kann es schon einmal vorkommen, dass nach Jahren des Besitzes vor allem die ersten 20 Seiten deutlich abgegriffen sind, der Rest des Buches aber praktisch noch in jungfräulichem Zustand ist. Soviel Input, da muss man sich schon extrem motivieren und sich permanent in den A… treten. Wer das schafft, ist erstens zu bewundern und zweitens dürfte er sein Gitarrespiel auf ein messbar höheres Niveau gebracht haben. Wer das nicht schafft, besitzt immer noch ein mehr als gutes Nachschlagewerk.

Rezensent: MP

Anzeige